Oslo – der Start

Da ich erst hier wieder Internet-Zugang habe, musste ich auf dem Schiff und im Hafen schon mal unsere Reisenotizen vorschreiben. Viel Spaß beim Lesen 🙂

Wir sind keine 4 Stunden „auf See“ und schon finde ich, dass sich die Reise sehr gelohnt hat. Nicht nur, dass wir eine wunderbare Ausfahrt aus dem überlaufenden Hafenbecken hatten – ab 15:00 Uhr hatten wir auch noch einen Vortrag eines Gedächtnis-Trainers an Bord. Was für mich gemäß Programmpunkt eher wie „Beschäftigungstherapie für festgehaltene Läufer“ klang, entpuppte sich als ein spannender Ausflug in die Welt der Zahlen, Fakten, Merk-würdigkeiten und unseres Gehirns. Locker ging es von Barock und Renessaince zu Frau Lange und Frau Kolke und irgendwie auch wieder zu PI und zurück. Das Buch vom Trainer habe ich mir schon mal vorsorglich zugelegt und wenn mich mein RCI (Innerer Schweinehund auf Latein) nicht zu sehr hindert, werde ich auch mal versuchen, beim Laufen mein Gedächtnis zu verbessern. Anfangen wollen Mirko und ich mit den Hauptstädten und Ländern dieser Erde. Na dann!

Jetzt, gegen 18:00 Uhr haben wir hier am Heck backbord die untergehende Sonne, kreuzen gleich die „Große-Belt-Brücke“ und – ja – lassen es uns einfach gut gehen. So kann die Reise weitergehen 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s