Am Bötzsee

Am Mittwochen nutzen ein paar Kollegen und ich die Gelegenheit und den schönen Sommer, den uns der August gebracht hat, um wieder baden zu gehen. Als ich das letzte Mal mit war, waren wir am Wukensee im Norden von Berliner – diese Woche dann weit in den Osten, Richtung Strausberg. Der Bötzsee war unser Ziel und bis wir da waren, wusste ich gar nicht so recht, wo es eigentlich hin ging – aber ich erinnerte mich recht schnell, dass Hanka und ich vor ein paar Jahren dort – sehr erfolglos! – Pilze sammeln waren. Doch vor das Vergnügen haben die Götter den Schweiß gesetzt und so hieß es zunächst, eine Laufrunde zu absolvieren. Und da ich mit Silke, Micha und Thomas lief, die immer ganz schön loswetzen, floss der Schweiß in Strömen.

Aber schön war es! Der Weg ist so idyllisch wie am Liepnitzsee und nur ganz selten begegneten uns Spaziergänger. Wir schwatzten über dies und dass und schon waren die 8,5 Kilometer um. Dann noch schnell zur Erfrischung in den See und anschließend schlemmen im – sehr günstigen – Restaurant "Bauernschänke".

Und so schnell geht ein schöner Nachmittag zu Ende. Der Tag ging in den Abend über und während Ulf uns wieder in Richtung Westen, und damit in die Hauptstadt, fuhr, schlummerte ich schon leise auf dem Beifahrersitz ein. Noch schnell in die U-Bahn und dann aber auch wirklich ins Bett.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s