Party, Party, Party

Im letzten Jahr hatte ich ja reichlich Gelegenheiten, auf Hochzeiten das Feiern zu üben und das Jahr 2012 scheint dafür auserkoren zu sein, das Gelernte dann auch praktisch anzuwenden. Denn dieses Jahr findet zwar (bisher) nur 1 Hochzeit statt – aber dafür hieß es dort: "Party in Berlin!"

Eheleute wurden (obwohl: eigentlich waren sie ja schon standesamtlich verheiratet) meine Schulfreunde Friedel und Falk. Die Show ging für mich aber eigentlich schon (wie so oft) am Vortag los, als wiederum zwei weitere Schulfreunde mich besuchten, um für die Hochzeit ausgeschlafen zu sein und somit bei mir zu übernachten.

So zog ist also zunächst mit Christian ("Waldi") durch die Straßen vom Prenzelberg und Mitte und auf unserer immerhin 4-stündigen Tour, kamen wir die Schönhauser Allee, Kastanienallee, Oranienburger Straße, Oranienburger Tor, Hackescher Markt, Schlossplatz und am Alex vorbei. Also fast die Route, die auch die M1 nimmt – und die wir somit natürlich auch recht häufig am Abend angetroffen haben – nur zu Fuß! Es war eine erkleckliche Strecke und der Muskelkater am nächsten Tag bewies mir wieder einmal, wie fies solche langen Strecken sind, wenn man sie nur "abgeht" und nicht "ab-läuft). Als dann gegen 23 Uhr auch Andreas in Berlin ankam – der zweite Nachtgast -, machten wir uns schnell auf den Heimweg und schwatzten dann noch beim Bierchen bis halb zwei über Gott und die Welt.

Am nächsten Tag ging es dann bereits schon um 11 Uhr los zur "Mauritius-Kirche" in Lichtenberg und ich merke schon: Wenn ich den Bericht noch halbwegs im Rahmen halten will, muss ich mich wohl etwas kürzer fassen oder dass ganze auf zwei oder drei Berichte verteilen. Nun: Ich habe mich für die erste Variante entschieden, weshalb die Stationen der Hochzeit jetzt in Stichpunkten folgen:

11:30 Uhr Ankunft an der Kirche in Lichtenberg. Quasi erste Aufgabe: Aufsuchen der Änderungsschneiderei für einen losen Knopf bei Andreas

12:00 Uhr Beginn des Trau-Gottesdienstes. Natürlich vorher viel "Hallo!" und "Schön euch zu sehen!" und: Erstaunlich viele Babybäuche und Babies unter den Feiergästen. Nun – es ist wohl das fruchtbare Alter!

13:00 Uhr Pünktlicher Schluss der Trauung. Auf die Minute – die Katholiken haben es drauf! Sehr unterhaltsam übrigens die Ausführungen des Priesters zum Brautpaar und deren gemeinsamer Geschichte. Es wurde jovial!

14:00 Uhr Nach Sektempfang auf dem Kirchhhof rein in den Sightseeing-Bus und da wir keinen expliziten Mann am Mikro gebucht hatten, hatte Friedel mich gebeten, die Aufgabe zu übernehmen. So durfte ich also – sozusagen mit Segen von ganz oben – die Feiergemeinde auf der Strecke zwischen Lichtenberg und Britz und an einigen touristischen Highlights vorbei hemmungslos zuquatschen. Habe ich auch gemacht.

15:30 Uhr Ankunft am Schloss Britz, in dessen Gutshof die Sause stieg. Erste Spielchen wie "Holz sägen", Fotosession und Kaffeetrinken standen auf dem Programm.

18:00 Uhr Bis jetzt recht locker aneinander gereihte Programmpunkte, sodass auch Zeit zum Schlendern auf dem schönen Gelände blieb und für Gespräche mit den alten Freunden. Eine sehr hübsche Art der Zeiteinteilung und für Programm und Tanz ist ja sowieso später noch Gelegenheit. Mittendrin noch Übergabe einiger Geschenke an das Brautpaar – nicht ohne Spielchen.

23:30 Uhr Abendessen vorzüglich im Ausbildungsbetrieb (fast nur Lehrlinge an Herd und Tablett) und die meisten Programmpunkte wurden auch schon abgearbeitet (u.a. die mittlerweile obligatorischen JGA-Videos, etwas peinliche Dia-Shows zur Kindheit und Jugend des Brautpaars, eine – nun ja! – gewagte "Hut-Modenschau" und das Highlight von Onkel Rainer mit dem "Lettland-Ausflug" des Brautpaars (sie fahren nach Estland in die Flitterwochen)). Dann endlich Tanz

3:00 Uhr Nach einigen Stunden rocken, pogen, schwoofen, zappeln, kündigt unsere Mitfahrgelegenheit die Heimfahrt an und da man sowieso gehen soll, wenn es am schönsten ist, war der Zeitpunkt nicht schlecht gewählt. Abschied von allen Verbliebenen und großer Dank an das Brautpaar für die tolle Feier. Eigentlich schade, dass die beiden nur einmal heiraten…..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s