Baltisches Gerenne 4. Tag (Kurzfassung)

Da ich gestern bei Frau Natzke – „Christine“, wie ich jetzt sagen darf, denn wir beide duzen uns jetzt – noch a bissi mit Sascha gesessen habe, ist leider noch kein Bericht verfügbar zum vierten Tag. Und jetzt (5:11 Uhr) muss ich auch gleich zum Frühstück, dass ab 5:30 Uhr bereitsteht.
Nur ganz kurz zusammengefasst (ausführlicher Bericht folgt): Es war wieder recht heiß, aber ich fand, so langsam haben wir uns an die Temperaturen gewöhnt. Ein paar Ausfälle haben wir zu beklagen, sodass u.a. Andrea aufhören musste und Gunni wegen seines Knies nicht die Etappe zu Ende laufen konnte. Wie Jörg immer sagt, vernünftige und gute Entscheidungen, denn schließlich geht die Gesundheit vor und kein Lauf-Erlebnis ist es wert, dass man diese ernsthaft und langfristig gefährdet.
 
Ich bin recht gut durch die „Everglades“ (Rosenhäger Beck) gekommen und auch die Otto-Lilienthal-Stadt Anklam habe ich gemeistert. Verzweifelt bin ich kurz vor VP fünf (was aber zum großen Teil meine Schuld war) – aber die heiße Boullion von Steffen und Jörg hat mich wieder auf die Beine gebracht.
 
Dies nur ganz kurz – bald mehr.
 
Stefan
Advertisements

Eine Antwort to “Baltisches Gerenne 4. Tag (Kurzfassung)”

  1. Laufmauselke Says:

    Voller Spannung warte ich nun auf Deinen Bericht 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s