четыре – Zu viel zum Lesen?

Nachdem meine Liste beim Google Reader von Blogs, Webseiten oder Newsfeeds, bei denen ich mitlese, auf mittlerweile 19 angestiegen ist, muss ich mir doch die Frage stellen: Ist das nicht zu viel?

Natürlich gibt es zig Themen, die mich interessieren und ich würde gerne noch viel mehr lesen, erfahren oder wissen, aber irgendwie muss man ja auch mal merken, wann Schluss ist, oder?
Ich glaube, dass ich dafür noch keinen richtigen Maßstab gefunden habe. Aktuell abonniere ich das, was mir interessant vorkommt und bin nur heilfroh, dass viele Seiten davon eher unregelmäßig und sporadisch berichten. So verteilt sich der tatsächliche Leseaufwand über die Seiten hinweg und ich bleibe dennoch informiert. Und wenn es doch zu viel wird, gibt es sicher ein paar Blogs, die ich einfach „überspringen“ kann. Das mache ich dann wie beim Lesen der Tageszeitung: Überschrift anschauen, entscheiden, ob es interessant klingt und dann auch mal den „Mut“ haben, den Artikel einfach ungelesen wegzulegen.

Dies trifft auch den Kern eines Zitats, das ich neulich gelesen habe (ich weiß leider nicht mehr, wo) und kann daher nur sinngemäß zitieren: „Die wichtigste Kompetenz in unserem Zeitalter der Über-Information ist, zu entscheiden, was man nicht liest.“

Auf der anderen Seite freue ich mich über das große Angebot und die technischen Möglichkeiten: So kann ich über Freunde auf dem Laufenden bleiben (z.B. wenn ich bei Ramona, die leider zur Zeit Blog-Pause macht, oder bei laufmauselke mitlese), erfahre den neuesten Klatsch aus dem Mediendschungel (bei Niggemeyer, Heinser oder Schumacher) oder mich auch über technische Themen informieren, wie z.B. bei Googles Chrome-Blog.

Ich schätze, noch habe ich die Informationsflut im Griff und solange ich es noch schaffe, nebenbei selbst zu schreiben, kann es mit dem Viel-Lesen so schlimm noch nicht sein 😉
Und spätestens, wenn ich bei einer dreistelligen Anzahl von abonnierten Seiten angekommen bin, räume ich ernsthaft auf in meinem Abonnement-Keller. Versprochen!

Umtriebige Grüße,
Stefan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s