Altmis sekiz – Unterwegs mit Helge und Madlen

Am Samstag lebte wieder mal eine nette Tradition der LG Madlen auf: Der Lauf von Hellersdorf nach Bernau zum Eiscafé (= 24 km) und zurück.

Pünktlich um 10 vor 9 waren Nicole, Martin, Nicoles Mama und ich bei den Gerstmanns – fit, gut gelaunt und voller Tatendrang. Der Kater von Silke und Micha war vorsichtshalber schon mal in ein anderes Zimmer verfrachtet worden, er ist einfach ein bisschen zu ängstlich. Dafür warteten schon ein paar andere Mitläufer bzw. -radler im Wohnzimmer: Thomas (mein Kollege) war da, Peter, ein Nachbar von Silke und Micha (der „ganz langsam“ die Strecke angehen wollte) sowie Volker und Harald – zwei Freunde der beiden. Die Laufgemeinschaft Madlen hat sich übrigens genau nach dem Ziels des samstäglichen Laufs (dem Kaffeehaus „Madlen“) benannt und einmal im Jahr werden die Mitglieder und Freude eingeladen, dem Namensgeber einen Besuch abzustatten.

Kurz nach 9 Uhr waren dann alle auf den Rädern (Harald, Silke, Conny, Martin) bzw. in den Laufschuhen (Micha, Volker, Peter, Thomas, Nicole und ich), sodass wir starten konnten. Susan, Michas Schwester, fuhr als rasende Versorgerin mit dem Auto hinter uns her und wenn sie auch das Navigationstalent von Micha hat, so hatte zumindest die hintere Gruppe (Martin, Nicole, Silke, Conny und ich) oft das Vergnügen, dass sie plötzlich am Straßenrand auftauchte und uns mit Wasser, Schorle und Milchbrötchen versorgte.

Der Lauf floss gemütlich dahin und da das Wetter hielt (es sah eine ganze Weile nach Regen aus, aber es kam kein Tropfen herunter), waren alle gut unterwegs. Ich hätte sogar fast die Strecke wiedergefunden, die ich ja immerhin schon zwei mal gelaufen bin. Ich glaube einfach, dass ich auch was von Michas und Susans Orientierungstalent an mir habe….
Nicole und Martin wechselten sich nach 12 Kilometern ab und während dann die Damen hinter uns auf uns aufpassten (3 Betreuer für 2 Läufer!), wetzten wir durch das Barnimer Land. Unterwegs fanden sich Akazien- und Holunder-Blüten neben anfänglich blühenden Rapsfeldern – einfach eine schöne Jahreszeit.
Nach weiteren 7 Kilometern kam Nicole wieder an meine Seite und Martin stieg auf´s Fahrrad, sodass wir die letzten 4 Kilometer bis Bernau zu Fuß zurücklegten. Der Ort ist schon von weitem von der Strecke zu erkennen, aber es dauert immer noch eine scheinbare Ewigkeit, bis man da ist. Wenn man ihn dann allerdings erreicht hat, dauert es gar nicht mehr lange und man ist am langersehnten Eisbecher. So nahm Nicole in Bernau auch die Beine in die Hand und wir flitzten auf dem letzten Kilometer gehörig zum Kaffeehaus Madlen.

Dort wurden wir von den anderen Läufern empfangen, die es sich schon beim Bier, Eis und Kaffee gemütlich gemacht hatten und auch wir fletzten uns gleich in die Stühle in der Sonne. Ein großer Eisbecher, ein Kaffee: Eine tolle „Belohnung“ für das Laufen 🙂
Das Schwierige ist bloß, nach der Pause (in diesem Jahr ca. anderthalb Stunden) wieder in die Gänge zu kommen. Aber irgendwann mussten wir ja wieder nach Hellersdorf und so blieb uns keine Wahl, als das schöne Kaffeehaus zu verlassen.

Auf dem Rückweg liefen dann noch Silke, Micha und ich – die meisten Läufer wollten nur 1 Strecke absolvieren. Dafür war das Tempo aber recht hoch und so schossen wir flott mit 5:30 min/km durch die Landschaft. Zum Glück oft unterbrochen durch Susan, die mit ihrem rollenden Getränkestützpunkt immer wieder für Pausen sorgte.

Zurück am Hellersdorfer Ausgangsort wurde dann noch Kaffee getrunken, es gab leckeren Kuchen und natürlich die Urkunden für die Finisher des LG-Madlen-Laufs (einige hatten ihre auch schon in Bernau bekommen). Wieder mal eine sehr schöne Veranstaltung von Silke und Micha und ich freue mich schon, wenn ich auch im nächsten Jahr wieder mit dabei sein kann, auf der Jagd nach dem leckersten Eisbecher von Bernau.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s