Altmis dokuz – Ein Mini kommt selten allein

Ich bin auf der Hut! Aber auch das reicht nicht immer aus, denn wo man in Berlin auch läuft:Irgendwo ist bestimmt ein Mini oder ein Smart in der Nähe. Wenn nicht sogar ein VW Beetle!

Seit ich mit Wieland und Nicole am Liepnitzsee laufen war, hat sich unser „Slug-Bug“-Spiel (wer sieht zuerst einen neuen VW Beetle und nennt ihn auch?) auch auf Minis (in diesem Fall kann man den anderen kneifen) und Smarts (hauen) ausgedehnt. Es ist in etwa so, wie mit den grünen und blauen Trabis früher, bloß gefährlicher – denn fast immer gilt: Wo ein Mini ist, da ist auch ein Smart.

Ich trainiere ja schon immer heimlich, wenn ich alleine in Berlin unterwegs bin und glaube, dass ich die Smarts mittlerweile recht gut aus dem Verkehr herausfiltere, aber Nicoles Adlerauge bin ich noch nicht gewachsen. Manchmal hilft Wegrennen, aber meistens bekomme ich eins in die Seite.
Am lustigsten war es, als ich gestern mit Martin, Nicole und ihrer Mama zum Eis essen ging, wir aus dem Torbogen traten und von links ein „Smart“ und von rechts ein „Mini“ mir entgegen geschallt kam.Synchron. Und natürlich mit den entsprechenden Aktionen 🙂

Ich sage ja: So sicher, wie auf ein „Bums“ ein „Tüt“ folgt, so ist ein Smart in der Nähe, wenn ein Mini zu sehen ist. Aber vielleicht, eines Tages, wenn ich mal gut aufpasse, ja dann…..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s