Elli beş – London zu Fuß

Heute stand der Besuch der Queen und des Buckingham Palace auf dem Programm. Ach nein!, die Queen poliert ja gerade die diplomatischen Beziehungen zu Irland auf, sodass nur noch der Buckingham Palace vom Programm übrig blieb. War aber auch nicht so schlimm, denn erstens hätten wir Eliza, wenn sie denn da gewesen wäre, wahrscheinlich sowieso nicht gesehen und zweitens waren wir quasi damit am bestgeschützten Platz in London. Denn so viele Polizisten wie dort rumsprangen, sind sonst bestimmt nicht da – vielleicht hatten die Engländer Sorge um weitere Anschläge..

Da die Beefeaters in den Frühlings- bis Herbstmonaten immer einen „großen Wachwechsel“ durchführen, kamen wir in den Genuss verschiedenste „Einheiten“ der Truppen zu sehen: Musizierende mit Blechblas, Musizierende mit Dudelsack, Fußsoldaten, Berittene und ein paar, die einfach nur Befehle schrien. Waren wahrscheinlich die Anführer.
Wir hatten ein bisschen Glück, dass es nicht geregnet hat, denn über uns zogen schon dunkle Wolken auf, aber die Victoria-Statue und wir zu ihren Füßen, blieben trocken.

Anschließend wollten wir den letzten kompletten Tag in London noch mal nutzen, um shoppen zu gehen (Kalle, Kelle, Kolle, Polle) bzw. ins Museum (Kulle). Mich zog es dabei in das „Believe it or no“ am Picadilly Circus. Der Name klang ganz vielversprechend und auch die Aufmachung machte einiges her, sodass ich wirklich schon neugierig war. Was mich dann allerdings abhielt, wirklich reinzugehen, war der Preis: 26 Pfund (ca. 32 Euro) verlangten sie für den Eintritt. Tja, dann also was anderes. So verschlug es mich, während die anderen vier im „Lillywhite“ (dem größten Sportgeschäft vor Ort) waren, in Europas größte Buchhandlung („Waterstones“ ganz in der Nähe vom Picadilly Circus). Dass es die größte war, habe ich aber nur über ein Poster an der Wand mitbekommen, denn ich hatte mich gleich beim ersten Buch (im ersten Regal) festgelesen, dass mir in die Hand fiel: 1001 große Momente der Fußballgeschichte. Von Pelés Traum-WM in Schweden (und damit Brasiliens erstem WM-Titel) bis zur historischen Niederlage der Bayern gegen ManU im Champions League-Endspiel 1999 in München ist wirklich alles dabei. Und noch ein bisschen davor und danach.

Getroffen haben wir uns dann 90 Minuten später und zogen zusammen weiter zum erweiterten Shoppen in der Oxford Street. Dort waren wir gestern schon mal, aber ein paar Läden sind ja noch unbesucht geblieben. So verschlug es uns erst in den NikeStore, dann zu H&M bevor wir unseren Nachmittags-Kaffee einnahmen (wie immer: bei McDonald´s – das heißt: nicht ganz, denn Kalle und Kelle tranken ihren bei „Pret a manger“ – einer Kette, die ziemlich häufig in der Londoner Innenstadt auftauch). Von dieser Pause aus, ging es zu Fuß Richtung heimwärts, was uns noch Gelegenheit gab, den tatsächlichen Hyde Park zu erkunden (der gar nicht, wie ich dachte, vor unserer Haustür liegt – da ist Kensington Gardens!) und ein paar schöne Erinnerungen an Gänse, Enten und diverse Süßigkeiten prägte.

Zu hause erklärten sich die anderen netterweise bereit, die Organisation des Abendbrots zu übernehmen – selbst gemachten Chef-Cäsar-Salat: sehr lecker! – und so durfte ich noch mal eine längere Laufrunde durch London drehen: Durch Kensington Gardens, Hyde Park, Regent Street, Picadilly Circus, Buckingham Palace, Big Ben, London Eye und zurück. Praktisch all die Orte, die uns in den letzten Tagen so vertraut geworden sind.
Morgen heißt es dann schon wieder: C U London, aber bis dahin noch einmal

Goodbye from London, capitol of the United Kingdom,
Stefan

Advertisements

Eine Antwort to “Elli beş – London zu Fuß”

  1. Sherry Lady Says:

    Wow – schon wieder Power-Shoppen! Hast Du eigentlich auch was gekauft? Ich meine außer Büchern? 😉
    Hört sich trotzdem wie viel Spaß an.
    LG von mir
    an Kalle, Kelle, Kulle, Kolle und Polle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s