73 – Doppeldecker im Weser Bergland

Da ich zur Zeit einfach zu viel zu erzählen habe, bin ich mit diesem Blog-Eintrag schon bei Samstag und nicht – wie gedacht – am Freitag unterwegs. So muss ich also die Wochenend-Erlebnisse wieder auf einen Tag zusammenziehn oder halt im Wochenbericht das ganze reportieren. Da die beiden Läufe ja aber geographisch („Finden Sie Minden?“) und sozial („Jeden Tag dieselben Gesichter“) zusammengehören, kann ich ruhig geballt von ihnen erzählen.

Am frühen (sehr frühen!) Samstagmorgen ging es mit Hanka los in Richtung „Bückeburg“. 4 Stunden Fahrzeit waren angepeilt und die haben wir locker eingehalten. Eine recht entspannte Fahrt und da Christian (vom Baltic Run) noch in letzter Minute abgesprungen war (er wollte eigentlich mitfahren und -laufen), waren wir in der üblichen Besetzung (Hanka links, ich rechts) unterwegs.

Das Haus von Jobst zu finden war diesmal – dank der Erfahrungen aus dem letzten Jahr – problemlos möglich und so waren wir überpünktlich und konnten mit Ilse, Lisa, Brigitte und dem kleinen Amadeo in der Küche noch gemütlich ein Schwätzchen halten, während die anderen Läufer nach und nach eintrudelten.

Der Star des Tages war natürlich Martin Träder, der an diesem Samstag seinen 100. Marathon (oder Ultra) absolvierte und damit der jüngste Deutsche ist, dem das gelingt. Der bisherige Rekordhalter war Marcel Heinig (mit 24 Jahren, ebenfalls 100-MC-Mitglied), der danach Weltmeister im 10-fach-Ironman wurde. Da hat Martin ja noch ein straffes Programm vor sich ;-)! Das tolle daran ist, dass Martin so ruhig und bescheiden damit umgeht und das ganze eher als Selbstverständlichkeit, denn als großartige Leistung zu betrachten scheint. Wirklich ein sympathischer Typ, der mit seinem Spezi Pascale (gleiches Alter und immerhin auch schon über 50 Marathons/Ultras) am Idaturm in Ruhe schwatzend seine Jubiläumsrunden drehte.

Jobst hatte für den Rekord einen Oskar spendiert sowohl Ilse als auch Hanka und ich hatten einen „100er“-Kuchen gebacken, sodass wir nach der erfolgreichen Zielankunft bei Kaffee und Kuchen noch gemütlich feiern konnten. Nicht zu lange natürlich, denn auch Martin wollte am nächsten Morgen schon wieder am Gevattersee sein, um seine Nr. 101 zu laufen. So ein Jubiläum ist ja kein Grund zum Ausruhen!

Ach, ich seh gerade in der Vorschau, dass schon so viele Zeilen geschrieben sind – ich verschiebe den Gevattersee wohl doch auf den Sonntag und verkünde nur noch schnell feierlich, dass die Quiz-Auflösung verfügbar ist. Bitte nicht wundern, die Download-Seite ist diesmal eine semi-merkwürdige kostenlose File-Sharing-Seite – mir fehlte gerade ein FTP-Server und die Zugangsdaten, da ich nicht von zu Hause aus geschrieben habe. Dritter wurde diesmal das Team MSH mit 7 Punkten (wobei das Team einige Fragen ausgelassen hatte), Zweiter wurden die Bichers vom Seeberg und erster (Applaus, Jubel, ohrenbetäubende Ovationen) wurde das Team „deg“. Glückwunsch an alle und danke für´s Mitmachen. Eine kleine Neuerung wird es hierzu geben: Auf Grund des (anscheinend) hohen Stressfaktors, den die Beantwortung der Fragen auslösen, wird es zukünftig nur noch alle 2 Wochen ein Quiz geben. Das nächste folgt am Mittwoch, den 23.2. und dann habt ihr bis Sonntag, den 6.3.2011 Zeit, eure Antworten einzusenden. Ich hoffe, das macht´s ein bisschen einfacher und würde mich freuen, wenn ihr weiterhin so fleißig ratet 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s