70 – VK-B

Die zweite Runde im Virtuellen Kneipenquiz – der Buchstabe B steht auf dem Programm. Für das einfachere Ausfüllen, steht das Quiz auch hier als OpenOffice-Dokument zum Download bereit. Ihr könnt mir die Lösungen natürlich auch in diesem Dokument zusenden.

Wie immer gelten die folgenden Regeln: Während der ganzen 5 Tage bis zur Auflösung könnt ihr euch mit anderen „Mitspielern“ austauschen, beraten und diskutieren, um die Lösung zu finden – nur eine Recherche im Internet oder in der Bibliothek ist tabu. Es geht ja darum, die grauen Zellen anzuregen und nicht, es bei Google eingeben zu können. Antworten bis Sonntag 18 Uhr (mit Teamnamen) an stefan.bicher@googlemail.com.

1. Runde: Babylonisch

1. Herr Ober…
In welcher Sprache wird hier ein Bier bestellt?

a) „Une bière s’il vous plaît“
b) „Una birra per favore“
c) „Jedno pivo prosím“
d) „En öl, tack“
e) „Odno pivo, pozhaluista“

2. Muttersprache
Welches ist das deutsche Wort mit den meisten aufeinanderfolgenden Konsonanten?

3. Mal alle gerade sein lassen im All
Welche Science-Fiction-Fernsehserie von J. Michael Straczynski wurde am 26.1.1994 auf Pro Sieben zum ersten mal (nach dem Pilotfilm) ausgestrahlt?

4. Antikes Babylon
Das historische Babylon (oder „Babel“) liegt an einem großen Fluss im heutigen Irak. Wie heißt der Fluss?

5. By the rivers of Babylon…
… wurde 1978 von einer deutschen Gruppe veröffentlicht. Wie hieß diese Gruppe?


2. Runde: Berlin!

1. Aller Anfang ist schwer
Eigentlich sollten an dieser Stelle ausschließlich Berliner Autoren zu Ehren kommen, aber da mir kaum populäre Anfänge von solchen über den Weg gelaufen sind, fällt diese Frage ein wenig aus dem Rahmen der Runde.
Dafür gibt es eine Neuerung in der Kategorie: In Klammern steht das Erscheinungsjahr des Werkes – das gibt vielleicht den einen oder anderen Hinweis darauf, um was es sich handeln könnte.

a) In einer Höhle unter der Erde, da lebte ein Hobbit. (1937)
b) A (1805 u.a.)
c) Vielleicht sind in unserem Land noch nie so merkwürdige Bäume gefällt worden wie die sieben Platanen auf der Schmalseite der Baracke III. (1942)

2. Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin (1)
So lautet der Gesang, wenn sich Fußballfans für ihre Mannschaft freuen, dass sie (eventuell) zum Pokalfinale fahren darf. Die Fans welcher 4 Mannschaften dürfen das in dieser Saison noch singen?

3. Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin (2)
Seit 1985 wird das DFB-Pokalfinale im Olympiastadion ausgetragen. Wo aber fand es das letzte Mal außerhalb Berlins statt?

Zusatzpunkt: Welche Premiere gab es bei diesem Spiel am 31.5.1984?

4. Es kommt nicht immer auf die Größe an…

Berlin ist mit ca. 3,4 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt der EU – was die Einwohnerzahl betrifft. Gemessen an der Fläche liegt Berlin mit 892 Quadratkilometern nur auf Platz 5. Nennt 2 Städte (nicht mehr!), die in dieser Beziehung vor Berlin stehen.

5. Eine Stadt zum Leben!
Berlin hat seit der Verwaltungsreform vom 1. Januar 2001 noch 12 Bezirke. Welcher dieser Bezirke hat (aktuell) die meisten Einwohner?


3. Runde: B(H)ollywood

1. Erfolgreich
Shah Rukh Khan ist nicht nur der bekannteste und erfolgreichste Schauspieler Bollywoods – im Jahr 2007 hatte er noch einen anderen Beruf. Welchen?

a) Priester in einem hinduistischen Kloster
b) Moderator der Quiz-Show „Who wants to be a millionaire“
c) Zirkusartist beim Cirque du Soleil
d) Vizepräsident des indischen Parlaments

2. Zitiert
Aus welchen Filmen stammen die folgenden Zitate?

a) „Luke, ich bin dein Vater!“
b) „Ich will, dass du mich schlägst, so hart du nur kannst!“
c) „Spiel´s noch einmal Sam!“
d) „Mir pinkeln die auf den bekackten Teppich!“ „Der Teppich hat das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht, hab ich recht?“

3. Indien politisch
Richtig oder falsch?

a) „Indiens Parlament ist – wie in Großbritannien – in „Oberhaus“ und „Unterhaus“ eingeteilt“
b) „Im Parlament in Indien gibt es eine Frauenquote“
c) „SIndien ist in mehr Bundesstaaten unterteilt als die USA“
d) Die indische Botschaft in Deutschland ist – im Gegensatz zu vielen anderen Länderbotschaften – nicht in Berlin.

 

4. Schriftzeichen
Der berühmte Schriftzug „Hollywood“ in den Bergen von Los Angeles (Hollywood Sign) diente, als er 1923 aufgestellt wurde, nicht dazu, die Filmindustrie zu bewerben oder als Touristenmagnet. Zu welchem Zweck wurde der Schriftzug montiert?

Zusatzfrage: Ursprünglich war ein längeres Wort zu lesen. Welches?

5. Preise
In wenigen Tagen findet in Hollywood – im Kodak Theatre – die 83. Oscar-Verleihung statt. Aber an welchem Tag genau?


4. Runde: Biologie

1. Genetisch
Welcher Priester gilt mit seiner Erforschung der Vererbungsregeln bei Erbsen als Begründer modernen Genetik?

2. Klassifiziert
In keiner anderen Wissenschaft ist die Klassifikation so strikt wie in der Biologie. Reich, Stamm, Unterstamm, Klasse und so weiter bis zur Unterart reicht die Einteilung durch die Taxonomen. Altbewährt ist diese Einteilung auch schon – wurde sie doch bereits 1758 entwickelt. Von wem?

3. Ekelhaft!
Welche Tiere werden als „Vertebrata“ bezeichnet?

4. Nussig
„Echt wie eine Nuss aussehend“ – so lautet die wörtliche Übersetzung der Gruppe der Eukaryoten. Welche Lebewesen gehören alle zu dieser Gruppe?

5. Ahoi!
Der bekannteste und populärste Biologe ist wohl Charles Darwin. Bereits mit 22 Jahren bereiste er die Weltmeere und legte mit diesen Erfahrungen den Grundstein für seine spätere Evolutionstheorie. Wie hieß das Schiff, auf dem Darwin reiste?


5. Runde: Boulevard

1. Etymologie
Woher kommt das Wort „Boulevard“?

2. Berühmt schlendern
In welcher Stadt liegen jeweils die folgenden Boulevards?

a) Newskij Prospekt
b) Altstädter Ring
c) Via del Corso
d) La Rambla
3) Sunset Boulevard

3. Die Stadt der Liebe und Boulevards

Eine der berühmtesten Boulevards – die Avenue des Champs-Élysées – liegt in einem Stadtteil nordwestlich in Paris, im 8. …. Wie heißen die Bezirke (bzw. Stadtteile) in dieser Stadt?

4. Boulevard of Broken Dreams…
ist das Stück einer amerikanischen Rockband aus dem Jahr 2004. Wie heißt die Band?

Zusatzpunkt: Wie heißt das Album, auf dem das Lied erschienen ist?

5. Größere Straße
In welcher Stadt ist die Straße, die als „breiteste der Welt“ gilt – und damit auch rühmlichen Eingang in das Buch „Resturlaub“ von Tommy Jaud gefunden hat:


„Und dann stehe ich plötzlich vor der breitesten Straße, die ich in meinem Leben gesehen habe, der
Avenida 9 de Julio. Von der einen Seite bis zur anderen wäre genug Platz für ein Fußballfeld. Die Ampel auf der Gegenseite ist so weit entfernt, dass man nur mit Mühe erkennen kann, ob sie rot ist, grün oder kaputt.“

Einen Zusatzpunkt erhält derjenige, der die Herkunft des Straßennamens erklären kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s