50 – 15 mal am Tag

Es gibt Dinge, die sollte man mehrmals am Tag machen. Zähneputzen zum Beispiel. Oder sich die Hände waschen. Oder essen. Oder lachen.

Und genau deshalb komme ich darauf: Anne hat mich nämlich heute auf Arbeit daran erinnert, dass ich in der letzten Zeit so selten gelacht habe. Zu viel Stress, zu viele Gedanken, ein bisschen zu viel Weiß-Nicht – ach, alles ein bisschen zu viel halt. Aber muss man sich deswegen gleich das Lachen abgewöhnen und wie Timm Thaler durch die Straßen laufen? I wo! Und so habe ich mal wieder darauf geachtet, wie oft sich Gelegenheit bietet, die Mundwinkel auseinander zu ziehen. Ziemlich oft – und das ist auch gut so.

Irgendwo habe ich mal in einer Studie gehört, dass die Deutschen im Durchschnitt fünfzehn mal am Tag lachen. Und ich dachte mir: Oh Gott!, das ist ja wenig. Nahm mir prompt vor, auf jeden Fall ein durchschnittshebender Deutscher zu sein und öfters zu lachen. Bloß wenn man einfach so mal auf der Straße jemand anlächelt oder angrinst – dann schauen die Leute so ein bisschen komisch. As ob es einen begrenzten Vorrat an Lachen gäbe, das verteilt wird und ich ihnen gerade etwas von ihrem Anteil wegnähme. So sind sie halt – die Deutschen.

Lächelnde Grüße,
Stefan

Advertisements

Eine Antwort to “50 – 15 mal am Tag”

  1. Dietrich Says:

    Na dann woll’n wir ‚mal:
    grins – 🙂 – grins – 🙂 – grins – 🙂 – grins …
    Wirklich zu lachen, gibt es immer weniger, selbst im Privaten – so scheint’s

    Oder wie ist Euer Eindruck, liebe Kommentierer?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s