17 – In der Kirche

Meine Schwester und ihre Familie stechen unter anderem dadurch hervor, dass sie Mormonen sind. Also Mitglieder der „Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“, wie die offizielle Bezeichnung lautet. Ich bin mir nicht sicher, ob der Kinderreichtum nicht auch aus dieser Beziehung herrührt, denn es ist auffällig, dass Mormonen sehr häufig sehr große Familien haben. Dies liegt aber unter anderem daran, dass der Wert der Familie in der Kirche immer wieder betont wird – was ja nichts Schlechtes ist.

Mormonen – jedenfalls diejenigen, die ich bisher kennengelernt habe – nehmen ihren Glauben sehr ernst. So wird zum Beispiel vor jedem Essen gebetet und es wird jeden Sonntag die Kirche besucht (von einem relativ hohen Anteil der Mitglieder – was sich ja bei evangelischen und katholischen Christen leider nicht behaupten lässt). Somit ging es auch am 2. Weihnachtsfeiertag (Sonntag, den 26.12.) in die Kirche in Bremen und meine Schwester bot uns an mit zu kommen. Meine Mama und ich nahmen das Angebot gerne an, denn zum einen sind wir natürlich neugierig, wie die Kirche in Bremen ist und vor allem wollen wir uns eine Vorstellung davon machen, wie meine Schwester lebt, wen sie trifft und überhaupt, was sie wahrnimmt, wenn sie von einem Kirchgang erzählt. Ich schätze, es bedeutet einfach, dass wir an dem teilhaben möchten, was meine Schwester bewegt.

Der auffälligste Unterschied zum mormonischen Gottesdienst in Freiberg oder Bitburg (dort war ich schon bei solchen anwesend), war die Unruhe in der Gemeinde. Das kann zum einen an der großen Anzahl von Kindern liegen (s. oben), aber ich hatte das Gefühl, dass das nicht der alleinige Grund war. Überall wurde getuschelt und selbst wenn vorne Ansprachen gehalten wurden, gab es im „Publikum“ keine Ruhe. Das empfand ich schon als störend, meine Schwester und ihre Familie schien es aber nicht zu irritieren.

Eine Besonderheit bei mormonischen Gottesdiensten ist zudem, dass es sehr oft Laienpredigten sind, die gehalten werden. Das bedeutet, dass ein „einfaches“ Mitglied der Gemeinde (meistens ein Mann – Mormonen haben ein, aus meiner Sicht, sehr patriarchalisches Weltbild) die Ansprache hält und häufig von persönlichen Erfahrungen oder Erlebnissen berichtet. Ich finde diese Form der Predigt sehr interessant, weil sie so persönlich ist, vermisse aber oft Bezüge und Auslegungen der Bibel – was ich an Predigten wiederum das Spannendste finde.

Insgesamt waren die anderthalb Stunden im Gottesdienst sehr schön und interessant – unter anderem haben wir Wissenswertes über das Licht erfahren und der Chor der Gemeinde hat gesungen. Jeden Sonntag brauche ich aber eine solche Veranstaltung nicht. Zum Kennenlernen und Ausprobieren würde ich es aber jedem durchaus mal empfehlen.

Advertisements

4 Antworten to “17 – In der Kirche”

  1. almar Says:

    Ich bin Mitglied der Kirche aus Österreich und freue mich, dass du die Kirche deiner Schwester so poitiv siehst. Wenn du Auslegungen der Bibel vemisst, dann würd ich dir empfehlen die Sonntagsschule zu besuchen, da gibt es immer interesannte Diskussionen über die Bibel. In diesem Jahr wurde als Thema die Bibel durchgenommen. Auf meinen Blog kannst du einige Lektionen und Auslegungen über die Bibel nachlesen.

    LG, almar

  2. Dietrich Says:

    Wer aber ist „die Kirche“, von der Du schreibst?

  3. Dieter Fritzsch Says:

    Vielen Dank für den tollen Bericht über die Kirche Jesu Christi der HLT in Bremen.
    Du hast ein Talent zu schreiben. Ich bin Mitglied der bremer Gemeinde und war ebenfalls an dem Sonntag anwesend.
    Ich hatte dieselben Eindrücke wie der Besucher. Die Sonntagsschule und die Priestertumsversammlung habe ich am 26. Dez. vermisst, das wurde leider nicht angeboten, damit mehr Zeit für die Familie bleibt. Darauf freue ich mich aber schon am nächsten Sonntag. Dieter Fritzsch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s