8 – Frühaufblogger

In den letzten 3 Tagen ist mir etwas sehr merkwürdiges passiert: Obwohl mein Wecker, wie üblich, auf 6 Uhr gestellt war (wobei ich betonen muss, dass er 12 Minuten vorgeht, also eigentlich 5:48 Uhr klingelt – aber das ist eine andere Geschichte), bin ich heute und gestern auf die Minute genau um 4:47 Uhr aufgewacht und vorgestern um 4:44 Uhr. Also eine gute Stunde vor dem Weckerklingeln, aber immer zur identischen Uhrzeit. Und das, obwohl ich zu ganz unterschiedlichen Zeiten ins Bett gegangen bin.

Spielt meine innere Uhr verrückt? Habe ich einen kleinen Weckdämon in mir? Sollte ich vielleicht viel eher schlafen gehen, damit ich trotz des früheren Aufwachens auf mein Pensum komme?

Nun, die ersten beiden Tage konnte ich mich noch nicht so recht entschließen zu dieser nachtschlafenen Zeit das gemütliche Bett zu verlassen und wälzte mich noch eine Stunde in den Federn hin und her. Einschlafen konnte ich aber nicht wieder so richtig und so entschied ich heute, dass ich diese Zeit in der Frühe – wenn die Florastraße noch still und dunkel ist – auch gut nutzen kann. Um zu bloggen, den Haushalt noch ein bisschen in Schwung zu kriegen oder einfach um noch mal die Liste der Weihnachtsgeschenke durchzugehen, da ich in diesem Jahr immer noch nicht alle beisammen habe. Ich befürchte, an der einen oder anderen Stelle, wird es auf einen Gutschein hinauslaufen – aber selbst für diesen brauche ich noch die zündende Idee. Das heißt: für einen Gutschein habe ich die Idee schon länger ;-).

Sachsen-anhaltinische Grüße,
Stefan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s