118 – Meine New York Times

Gesine Cresspahl, die Protagonistin und Erzählerin aus meinem aktuellen Buch – „Jahrestage“ von Uwe Johnson – berichtet für 1 Jahr lang jeden einzelnen Tag aus ihrem (fiktiven) Leben: Vom 21. August 1967 bis zum 20. August 1968 (genau einen Tag vor dem Einmarsch sowjetischer Truppen in Prag im Zuge des „Prager Frühling“). In vielen Gesprächen – hauptsächlich mit ihrer Tochter Marie, der sie das ganze auch erzählt „für wenn ich tot bin“ -, Gedankenfetzen und melancholischen Überlegungen entsteht eine Retrospektive auf Deutschland (und natürlich im gleichen Zug auch die Welt, wie lässt sich das eine vom anderen trennen?) von den 1920er bis zu den 60er Jahren.

Als Transportmedium für die aktuelle Zeitgeschichte (1967/68, z.B. Vietnam-Krieg, Bürgerrechtsbewegung in den USA und Friedensbewegung) dient dabei die „New York Times“, die Gesine (oder „Dschi-sain“, wie sie in New York immer ausgesprochen wird) jeden Tag liest. Die Zeitung ist zu einer so vertrauensvollen „Bekannten“ für Gesine und Marie geworden, dass sie schon geradezu einen „personalen“ Status bekommt. Genauer gesagt, beschreibt Gesine sie als „die alte Tante New York Times“.

Ich habe mich gefragt, ob ich auch so eine „alte Tante“ habe und tatsächlich: Ich bin fündig geworden. Bei mir ist es keine Zeitung (weil ich auf meinem Arbeitsweg in S-, U-Bahn und Tram lieber mein aktuelles Buch lese; und auch das e-Paper vom ND, das mir mein Papa zuschickt, schaffe ich viel zu selten zu lesen. Aber es lohnt sich schon wegen der kurzen, begleitenden Sentenzen, die in jeder Mail mitkommen), sondern ein Radiosender. „Inforadio“ vom RBB ist meine alte Tante, die mich über die aktuellen Entwicklungen, das Zeitgeschehen, Historisches („Umgeschichtet“) und Alltägliches („100 Sekunden Leben“) auf dem Laufenden hält. Sie vermittelt mir die Sicht ihrer Welt und auch, wenn ich nicht immer mit dieser einverstanden bin – zum Beispiel speziell was die Berichterstattung über die DDR-Vergangenheit angeht: diese ist mir viel zu einseitig -, so ist sie doch ein willkommener Gesprächs-Partner.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s