152 – Sommer vom Balkon

Der Sommer zeigt sich in diesem Jahr in Berlin von der herrlichsten Seite. Hitze, Hitze, Hitze und dazu ein frisches Eis. Na gut, heute beim Lauf mit Silke (wird noch ausführlicher berichtet), war die Glut eher schädlich, aber dafür konnte ich gestern mit Monique noch ewig auf dem Balkon sitzen. Zusammen mit gut gekühlten Daiquiries, einem netten Gespräch und fröhlicher Stimmung – ein schöner Ausklang für die doch etwas anstrengende Reisewoche.

Zustandegekommen ist diese Zusammenkunft mal wieder relativ spontan auf Arbeit. Und genau das ist es, was ich so mag: Jemand hat eine nette Idee, was zu unternehmen, ein anderer sagt zu und macht noch ein, zwei ergänzende Vorschläge und schwupps steckt man mittendrin in einem gemütlichen Abend. Da ich in Pankow alleine wohne, muss ich auch nicht vorher jemand um Erlaubnis fragen, wenn ich mal später nach Hause komme (und auch die S-Bahn bietet mir dabei manchmal zeitweilig ein dankbar angenommenes Bett) und so habe ich die Freiheit, auch mal spontan den Abend anders zu verbringen als geplant.

Bloß mit dem Streaken ist es dabei wieder knapp geworden. Das scheint mir immer zu passieren, wenn ich mit Monique quatsche – irgendwie vergeht die Zeit wie im Fluge. So wurde es also gestern auch eine Runde „in zivil“ – ich nutzte den Weg zur S-Bahn aus, um noch mal 12 Minuten laufend zu verbringen. Das nützt zwar wenig, was die Wochenkilometer angeht, aber immerhin ist der Streak erhalten. Und so kann auch der nächste Quatsch-Abend ruhigen Gewissens kommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s