175 – Arme Afrikaner

Wer mir bei der WM – bisher – am meisten leid tut, sind die Südafrikaner. Sie haben in ihren beiden Spielen aufopferungsvoll gekämpft und hätten mindestens im Eröffnungsspiel gegen Mexiko einen Sieg verdient gehabt. Statt dessen gab es unter dem tosenden Lärm der Fans „nur“ ein 1:1, was gegen die favorisierten Mexikaner nicht schlecht ist, aber eben nicht den zündenden Funken gebracht hat.

Auch im nächsten Spiel lief es dann nicht so recht – 0:3 gegen Uruguay war eine Niederlage, die mindestens um 1 Tor zu hoch ausfiel. Somit stehen die Südafrikaner mit 1 Punkt und 1 Tor am Ende ihrer Gruppe und haben kaum noch eine Chance auf das Achtelfinale. Und auch bei den anderen afrikanischen Teams sieht es nach 2 Spielen nicht gerade berauschend aus: Nigeria 0 Punkte, Algerien 1 Punkt, Kamerung 0 Punkte, Elfenbeinküste 1 Punkt. Nur Ghana sticht aus dieser traurigen Biland als Gruppenerster der Gruppe D mit 4 Punkten hervor.

Es wäre schon ein herber Schlag für die WM, wenn nur ein afrikanisches Team das Achtelfinale erreicht. Vor allem natürlich was die Stimmung angeht. Hoffen wir, dass sich noch ein paar Teams vom Gastgeber-Kontinent aufrappeln und bei der ersten „eigenen“ WM noch ein paar Mannschaften hinter sich lassen. Verdient hätten sie es auf Grund ihrer hohen Einsatzfreude (manchmal, wie heute bei der Elfenbeinküste gegen Brasilien ein bisschen zu hoch) auf alle Fälle.

Daumen-drückende Grüße,
Stefan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s