183 – Clean Code Developer

Ich vermeide es üblicherweise in diesem Blog über Arbeitsthemen zu sprechen – schließlich geht es hier um´s Laufen, das Leben und den ganzen Rest -, aber jetzt muss ich doch mal von einer prima Idee erzählen. Ich bin mir nicht ganz sicher, wie der Eintrag bei Lesern ankommt, die mit Software-Entwicklung nix am Hut haben – aber das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass ihr hier aufhört zu lesen…

Nach dieser Vorwarnung kann ich ja ungehemmt losschwadronieren und von der Idee, von der ich „angefixt“ wurde, erzählen. Es geht um die Idee des „Clean Code Development“ – also der Produktion von sauberem, guten Quellcode. CCD, wie es abgekürzt wird, ist eine Idee von „One Man Think Tank“ Ralph Westphal und Stefan Lieser (ich habe die www-Adressen der beiden schon gestern geradezu sinnloserweise in das Blog eingefügt – ihr werdet sie schon finden), die altbekannte Regeln des qualitätsbewussten Software-Engineerings aufgreift und propagiert. Meine Kollegen Martin und Chris sind beim Neubeginn eines Projekts darüber gestolpert und haben es erfolgreich und – ja, man kann schon sagen – leidenschaftlich eingesetzt.

Die „reine“ Idee, die dahintersteckt lässt sich so erklären, dass man versucht, seine Arbeit gut zu machen, dies auch abzusichern und darüber nachdenkt, wie man sie noch besser machen kann. Praktiken wie Automatisierung, Entkopplung und Kommunikation im Team bilden dabei den Kern.

Und warum ich das ganze so gut finde? Nun, es ist ein tolles Gefühl, seine Arbeit gut zu tun und wenn man sich das auch noch bestätigen kann – was gibt es schöneres?

Eine kleine Bemerkung noch zum Schluss: Die Beschäftigung mit CCD bedeutet längst nicht, dass wir sofort die perfekten Programme schreiben (eine wahre Unmöglichkeit!) – ganz im Gegenteil: Es bedeutet, dass wir uns bewusst sind, dass unsere Programm nicht perfekt sind und es Methoden gibt, um sie zu verbessern. Ganz gemäß dem Rewe-Motto.

P.S.: Wer sich näher für CCD und seine Folgen interessiert, ist zu Diskussionen und Themenabenden recht herzlich eingeladen (klinge ich jetzt wie ein Nerd?). Außerdem werde ich versuchen, 1 mal pro Woche auf meinem CCD-Blog meine Gedanken zum Clean Code Development mit der Welt zu teilen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s