ABABBAA – Laufen, ein Genuss

Das Laufen an sich ist schon ein Genuss, aber das ist nur ein Teil der Freude, die ich habe, wenn ich an Marathon-Veranstaltungen teilnehme. Der andere Teil sind die netten Leute, die man auf und neben der Strecke kennenlernt, die Gegenden, die man erkundet (sehr gut im Gedächtnis ist mir hier zum Beispiel – gerade noch frisch – Borna und sein Bahnhof) und die Erlebnisse, die man um so einen Lauf hat (z.B. Spaß mit dem VW-Service). Ein nicht unerheblicher Teil der Freude entsteht aber auch schon beim Heraussuchen der Läufe, woran das Internet nicht eben wenig Anteil hat.

Just heute zum Beispiel: Meine Schwester Katrin, meine Mama und ich haben noch einen kurzen Spieleabend mit „Anno Domini – America“ verbracht – Florian, mein Schwager bereitete in der Zeit fleißig den Adventskranz vor – und da ich schon mal vorgeschlafen hatte, dachte ich mir, dass ich doch noch mal im Internet vorbeischaue. Einschlägige Adressen sind marathon.de und 100mc.de und von dort aus gelangt man mal hierhin, mal dahin und ist flugs (ich hoffe, das schreibt man so) wieder bei zwei oder drei Läufen angemeldet. Und das schönste daran: Bei solchen Anmeldungen denke ich nie an die körperliche Erschöpfung oder das Leiden (Durchbeißen gehört schließlich genauso zum Marathon wie das Siegerlächeln), sondern freue mich immer hundertprozentig auf den Lauf und male mir schon aus, wie es da wohl wird.

Ein besonderes Schmankerl: Beim 100 MC (100 Marathon Club) findet man oft kleine, quasi private, Läufe von Clubmitgliedern organisiert, wo man recht schnell nette Bekanntschaften schließt. So bin ich zum Beispiel über einen Do-it-yourself-Ultra gestolpert, der dazu ausgetragen wird, um zu einem anderen Marathon (in Kiel) zu gelangen. Man trifft sich am Bahnhof, joggt schön gemeinsam und hat am Ende – wenn alles glatt geht – einen Ultramarathon absolviert, bevor es in Kiel am nächsten Tag (Samstag) wieder auf die Marathon-Strecke geht. Klingt toll? Ist es auch!

Advertisements

2 Antworten to “ABABBAA – Laufen, ein Genuss”

  1. Sherry Lady Says:

    Soll ich schon mal im HOSTEL bekpek Kiel buchen? Tel 0431 – 8888009
    Dir gehn die Ideen wohl nie aus?! Toll! Ich liebe Kiel!

  2. AAABABA – Mein Jahr 2009 « Täglich laufen Says:

    […] hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s