ABABABB – Brunchen in Familie

Zum Abschluss des Wochenendes habe ich meine Familie (Schwester, Schwager, Neffen, Mama) und Hanka zum Brunchen eingeladen. Das Schöne ist, dass es in Berlin – gerade im Friedrichshain, wo wir waren – eine riesige Auswahl an Lokalen und Restaurants gibt, die leckere Büffets anbieten. Außerdem mag ich diese Art in den Tag zu starten und in ziemlich entspannter Atmosphäre zu plaudern, zu erzählen und zu genießen.

Geplant hatten wir eigentlich ins 100Wasser zu gehen, aber auch dies ist keine Seltenheit im Friedrichshain: Das komplette Café war für den Brunch bereits ausgebucht. So zogen wir weiter ins „Habana“ und nach ein bisschen Stühlerücken und Hin und Her fanden wir tatsächlich 7 Plätze für die Tischgemeinschaft. Zunächst ließen nur Mama, Hanka und ich es uns gut gehen, da der restliche Teil der Familie noch im Gottesdienst war (meine Neffen Johann und Wieland spielten Instrumente dabei). Und schon während wir da saßen, kamen vier bis fünf mal kleinere Gruppen und fragten an, ob sie die Plätze haben könnten.

Als Katrin & Co. dann ankamen, waren wir drei schon recht gut gefüllt, ließen uns aber natürlich gern noch zu einem „Nachschlag“ überreden und so verspeisten und verschwatzten wir die Zeit noch bis in den frühen Nachmittag, biss sich unsere Wege wieder trennten: Mama zurück nach Freiberg, Hanka nach Mahlsdorf, meine Schwester und Familie zu meiner Oma zum Friedhof und ich spazierte – allein für mich – bei sonnigem Wetter zum Ostkreuz zur Straßenbahn. Eigentlich wollte ich den herrlichen Sonnenschein noch nützen, um ein längeres Ründchen in Pankows Norden zu drehen (10 bis 15 Kilometer), aber dann kam die Arbeit dazwischen und so breche ich gleich zu Monique auf, um sie bei ihrer Diplomarbeit zu unterstützen. Wie heißt es so schön? Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!

Advertisements

Eine Antwort to “ABABABB – Brunchen in Familie”

  1. AAABABA – Mein Jahr 2009 « Täglich laufen Says:

    […] hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s