AABBAB – Nachtag

Ein typischer Tag nach einem Marathon: Regenerationslauf, nicht zu schnell und einfach das Laufen genießen. Ich habe das Gefühl, dass die Regeneration, seit ich „streake“ viel besser geworden ist und auch, wenn ich mir immer mal wieder die Frage stellen muss, ob ich nicht doch süchtig bin nach Marathons, ist es immer wieder schön. Ich würde am liebsten jetzt schon wieder loslaufen :-).

Heute kam auch die erste Vereinszeitschrift aus dem 100 MC für mich an und ich bin – neben 7 anderen Neumitgliedern – sogar namentlich erwähnt. Das nenn´ ich mal „mit offenen Armen empfangen werden“. Und wieder mal ist mir aufgefallen, dass ich einen Läufer schon mal getroffen habe: Hans-Joachim Meyer, der Vorsitzende des 100 MC, war im Februar in Kiel dabei und fiel mir speziell auf, weil er mit Sigrid Eichner und Horst Preisler da war – zusammen haben die 3 über 4.000 Marathons gesammelt. Sigrid Eichner hatte allein im ersten Halbjahr 2009 schon 80 Stück absolviert – da kann man wirklich nur staunen.

So schaue ich also mit offenem Mund meinen Vorbildern zu und genieße ansonsten jeden Lauf – ganz egal ob Marathon, Regenerationsrennen oder ein schöner Lauf mit Freunden.

Advertisements

Eine Antwort to “AABBAB – Nachtag”

  1. AAABABA – Mein Jahr 2009 « Täglich laufen Says:

    […] hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s