AABBBB – Auf nach Bremen

Bevor ich mich selbst an die Organisation eines Nachtmarathons wage, musste ich zumindest erst mal einen schaffen. Und das stellte sich als schwieriger heraus als gedacht, denn – ich weiß nicht, ob es an der Uhrzeit lag, am Trainingsstand oder an der Erkältung, die erst seit ca. 1 Woche entfleucht war – nach der Hälfte der Strecke war ich ziemlich kaputt und konnte mich nur mit den alten Motivationstricks am Laufen halten. Aber der Reihe nach!

Hanka und ich sind gut aus Berlin losgekommen und bis auf einen kleineren Stau auf der Autobahn auch gut über Hannover nach Bremen gekommen. Dort musste erst die lästige Pflicht des Hosenkaufs erledigt werden (meine Jeans, die anziehbar sind, gehen langsam zur Neige), wobei wir auch wie zufällig in einen Thalia-Laden gestolpert sind. Mit Hosen und Büchern bestückt ging es dann zu Ingolf (Hankas Bruder) und Kevin (Neffe der ersteren, Sohn des zweiteren) – unserem Übernachtungsquartier. Wir wurden auch gebührend begrüßt, schnackten erst mal ein bisschen, wurden – glaube ich – auch ein wenig begutachtet – und ließen uns das Haus zeigen, in dem die beiden mit Elke – Frau und Mutter – wohnen. Ein sehr schönes Gemäuer, in dem die drei – nein, vier, denn ein kleiner Hund namens „Funny“, sehr quirlig, gehört auch noch dazu – wohnen. Das einzige Unschöne an der Wohnung ist, dass die drei zweibeinigen Bewohner alle Raucher sind und es dementsprechend nach kaltem Zigarettenrauch riecht.

Da Hanka und ich an diesem Tag noch nicht gelaufen sind, nutzten wir gleich die Gelegenheit, um uns Intschede (in dem Dorf wohnt Hankas Bruder) anzuschauen und Funny ein wenig Gassi zu führen. So ging es also mit Dackel-Pinscher-Jackrussel-Dame zum Deich, wo sie (also Funny) gleich alles beschnupperte. Nach etwas mehr als zwei Kilometer kamen wir wieder zu Hause an, aßen noch kurz zu Abend und legten uns dann noch eine Runde auf´s Ohr – schließlich sollte es eine lange (bzw. kurze) Nacht werden.

Advertisements

Eine Antwort to “AABBBB – Auf nach Bremen”

  1. AAABABA – Mein Jahr 2009 « Täglich laufen Says:

    […] hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s