ABBAB – Berlin ausführlicher

Nach der relativ kurzen Zusammenfassung vom Berliner – praktisch meinem Heimmarathon – muss natürlich auch noch ein längerer Laufbericht erfolgen. Traditionell war meine Mama nach Berlin gekommen, um ihren einzigen Sohn anzufeuern und da die treuen Fans diesmal am Wasserstand gebunden (Anne, Nicole) waren, sich den Marathon-Stress erst mal am Fernseher antun wollten (Hanka, kam aber noch zum Kilometer 39), umzogen (Silke, Micha) oder auch sonst irgendwie keine Zeit hatten, war die Unterstützung zusätzlich willkommen. Außerdem gab es uns Gelegenheit, mal wieder ein bisschen Zeit miteinander zu verbringen, von der wir miteinander viel zu wenig haben.

Hanka hatte im Vorfeld ja schon gesagt, dass ihr der Berlin-Marathon einfach zu voll sei und wer Kaltenkirchen, Kiel, Senftenberg und Demmin gesehen hat, wird das gut verstehen können. Ich konnte es erst nicht nachvollziehen, als ich jedoch schon von der Kleiderabgabe (Tiergarten) bis zum Start (Straße des 17. Juni), insgesamt ca. 300 Meter, ungefähr 20 Minuten brauchte, wusste ich, was sie meinte. So „verpasste“ ich den Startschuss auch um glatte 5 Minuten, was aber sowieso nicht so schlimm war, weil es erst 10 Minuten später so langsam losging.

Das Tolle jedoch, was man Berlin unbedingt anrechnen muss, ist die Stimmung! Ich habe bisher keinen Marathon erlebt – außer in Hamburg – der auch nur annähernd so viele jubelnde, feiernde, klatschende und mitleidende Menschen an den Straßenrand bringt. Mit einer solchen Unterstützung läuft der Lauf fast von alleine. Sambabands, Rockbands, Jazzbands, Folkbands und viele weitere Musiker rundeten das Bild noch mehr ab.

Die Stimmung war super,
das Wetter war heiß.
Unten liefen die Füße
und oben der Schweiß.

Advertisements

Eine Antwort to “ABBAB – Berlin ausführlicher”

  1. AAABABA – Mein Jahr 2009 « Täglich laufen Says:

    […] hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s