ABAAB – Arbeit

Es hat – erwartungsgemäß – nicht geklappt mit der einen Stunde, in der ich meine Blog-Einträge aufholen wollte und so sitze ich seit mittlerweile knapp zwei Stunden an der Tastatur. Was tut man nicht alles, um die Bedürfnisse seiner Leser zu befriedigen. 🙂

Der Grund, weshalb ich so lange dem Blog fernblieb, war nicht nur das späte Nach-Hause-Kommen – durch spontane Feiern, Diplom-Betreuungen und Geburtstage kam ich in dieser Woche wirklich nie vor 11 nach Haus -, sondern auch eine Dienstreise, die ich von Donnerstag bis Samstag hatte. Es ging nach Bad Saarow und unser Tagungshotel befand sich ganz in der Nähe des „Theater am See“, wo André und Kathi am 1. August ihre Hochzeit gefeiert hatten (99woerter.wordpress.com berichtete). So konnten wir also in netter Umgebung am Scharmützelsee die aktuelle Arbeitslage in unserem Bereich der Firma (EU-Fördermittel) besprechen.

Es war das erste Mal, dass ich auf einer solchen Veranstaltung dabei war und es ist sehr interessant, wie sich die veränderte Umgebung – sonst trifft man sich immer in mehr oder weniger gelüfteten Büros oder Beratungsräumen – sich auch auf die Gesprächskultur auswirkt. Viele Gespräche fanden im Rahmen der „Freizeit“ statt, zum Beispiel beim Spaziergang am Scharmützelsee oder nach dem Abendessen in der Weinstube. Und auch wenn es dabei in der Mehrzahl der Fälle nicht um Arbeit ging, so kam man doch immer wieder auf das Thema zu sprechen, beleuchtete die Dinge von anderen Seiten und konnte andere Blickwinkel erfahren. Ganz zu schweigen davon, dass ich die Kollegen aus Neubrandenburg (ich war der einzige Berliner) wieder treffen konnte und sie ein bisschen besser kennenlernen konnte.

Ich denke, dass es auch in unserer täglichen Arbeit gut wäre, die Atmosphäre mal zu wechseln. Einfach mal eine Beratung nicht im mittleren Beratungsraum anzusetzen, sondern am Wuhlewanderweg. Oder in den Gärten der Welt. Oder bei Aldi. Ich gehe noch mit der Idee schwanger, ganz unabhängig davon, ob sie sich umsetzen lässt oder praktikabel ist, aber neue Ideen können fast immer nur aus neuen Blickwinkeln entstehen.

Advertisements

Eine Antwort to “ABAAB – Arbeit”

  1. AAABABA – Mein Jahr 2009 « Täglich laufen Says:

    […] hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s